SC Polenz e.V.
SC Polenz e.V.

Willkommen beim SC Polenz e.V.

Spielbericht

SC Polenz – SSV Thallwitz / Nischwitz 3:1 (2:0)

Nach dem Punktgewinn am vergangenen Spieltag in Belgershain, hatten sich die Polenzer für dieses Spiel viel vorgenommen. Von Beginn an wollte man den Gegner unter Druck setzen und das Spiel gestalten.
Nach sehenswerter Einzelleistung durch S. Schulze, konnte
dieser nur unfair vom Ball getrennt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte R. Faber zur Führung der Heimelf (11.). Diese schnelle Führung spielte dem Heimteam natürlich in die Karten.
Die aus Thallwitz / Nischwitz angereisten Gäste, versuchten nun mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken, um Ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Dies erkannte die gute stehende Abwehrreihe der Polenzer Elf und lies den Gegner ein um das andere Mal ins Abseits laufen. Die Heimelf wurde nun, vom lautstark dirigierenden Abwehrchef R. Pfüller nach vorn getrieben und übte bereits am gegnerischen Strafraum Druck auf die Spors – Schützlinge aus.
In der 18. Spielminute fasste sich der Polenzer Stürmer A. Aust ein Herz und zog aus 20 Metern ab.
Sein Schuss, welcher für den Gästehüter S. Nickl unhaltbar war, bedeutete zugleich die 2:0 Pausenführung der Till – Elf.
Mit Beginn der 2. Spielhälfte kamen die Gäste deutlich besser ins Spiel und zeigten ihr Können.
Das Heimteam hatte nun alle Mühe, sich gegen die immer stärker werdenden Thallwitzer zu wehren. Bereits in der 47. Spielminute konnte der freistehende S. Asch den Anschlusstreffer für sein Team erzielen. Nun war die Partie wieder offen und die fast 80 Zuschauer sahen ein sehr gutes KLA-Spiel. Der erstmalig in einem Pflichtspiel eingesetzte C. Jahn konnte sich mehrmals mit starken Paraden im Polenzer Tor auszeichnen und hielt somit seine Mannschaft im Spiel.
Die Polenzer Bank versuchte nun mit taktischen Wechseln, das Geschehen auf dem Platz zu beeinflussen und hatte damit Erfolg. Der für den angeschlagenen R. Faber ins Spiel gekommene
D. Dommer spielte den Ball gekonnt an seinem Gegenspieler vorbei auf P. Fritsche. Dieser nahm den Ball volley und erzielte, mit der ersten ernsthaften Polenzer Torchance im zweiten Spiel -
abschnitt, den 3:1 Endstand. Damit war das Spiel entschieden und Polenz feierte den ersten Heimsieg der noch jungen Saison.

 

 

45 Jahre in die Pfeife geblasen

Trainingszeiten

Nachwuchs

Dienstag & Donnerstag 
von 17:00 - 18:30 Uhr

Sportplatz in Beucha
Lange Stücken

 

Herren

Dienstag & Donnerstag

von 19:00 - 21:00 Uhr

 

Alte Herren

Freitag
von 18:30 - 20:30 Uhr